Transport DG auf der Straße. Es wird sich etwas ändern!

Viele Unternehmen in der Umgebung des Flughafens sind Versender von Gefahrgut. Unsere Kunden sind sich dessen oft bewusst, wenn es um die Beförderung gefährlicher Güter auf dem Luftweg geht. Dies ist sicherlich auf das Angebot an IATA-Schulungen und die Vertrautheit mit den Vorschriften zurückzuführen.

Alle auf dem Luftweg verschickten GD-Sendungen und alle GD, die auf dem Luftweg in unser Land gelangen, werden jedoch auf der Straße zu- oder abgeführt. Es gelten also die Vorschriften für die Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße. Und es wird sich etwas ändern!

Auch wenn Sie kein Beförderer, sondern ein Verlader sind, müssen Sie bis spätestens 31. Dezember 2022 einen Sicherheitsberater für den Gefahrguttransport auf der Straße haben.

Diese Funktion kann von einem Mitarbeiter des Unternehmens wahrgenommen werden (vorausgesetzt natürlich, dass die Ausbildungsanforderungen für ADR-Sicherheitsberater erfüllt werden). Sie kann auch von einem externen ADR-Sicherheitsberater durchgeführt werden.

Der Sicherheitsberater hat die Aufgabe, das Personal zu sensibilisieren und Präventivmaßnahmen zu empfehlen, um die Risiken für die Sicherheit von Personen, Gütern und der Umwelt bei der Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße zu minimieren.

PMT verfügt über eine Reihe von externen Sicherheitsberatern ADR, die Sie bei diesem Prozess unterstützen können. Sollten die oben genannten Punkte auf Ihre Organisation zutreffen, zögern Sie bitte nicht, unsere Beratungsabteilung zu kontaktieren: consultancy@pmt-aviation.com